Sonntag, 30. April 2017

# TAG 63-111 Herzliche Einladung zu minus20shelves.blogspot.com

Vor 111 Tagen habe ich angefangen, hier auf meinem Gartenblog über meinen Versuch zu schreiben, ein plastik- und müllfreieres Leben zu führen.

Nach kurzer Zeit schon konzentrierte sich mein Unterfangen vor allem auf das weitere Entrümpeln und das Loslassen von Sachen, damit einhergehend die Beschäftigung mit Minimalismus.

Der Weg geht weiter, und um ihn parallel zu Gartenberichten und -bildern zu dokumentieren, habe ich einen neuen Blog dafür eingerichtet: minus20shelves.blogspot.com

Warum minus20shelves? Weil ich seit Anfang Januar 20 Regale samt Inhalt aussortiert und verkauft oder verschenkt habe. Sie sind für mich ein Symbol. Vor allem deswegen, da ich im alten Jahr noch dachte, ich wäre zum Jahreswechsel mit dem Entrümpeln fertig. Doch dann ging es noch einmal richtig los. Ich habe mich von viel viel mehr getrennt, als ich vorher für möglich gehalten hätte.

Ich habe viel kennen gelernt und gelernt. Dort möchte ich die kommenden Erfahrungen teilen. Und wenn ihr Freude und Interesse habt, schaut gerne vorbei.

Liebe Grüße
Doris

------------------------------------------
EN 111 days ago I started to write on my gardenblog here about my attempt to lead a life of less plastic and less waste.

After only some time my efforts were mainly focused on the further decluttering and letting go of things, along with reading and listening about minimalism.

The journey goes on. To document my way, in parallel with my garden posts and pictures, I decided to start a new blog: minus20shelves.blogspot.com

Why minus20shelves? Because I got rid of twenty shelves including the stuff they contained since beginning of January. They are a symbol to me. They are especially a symbol to me as within the old year I had thought I would be done decluttering by turn of the year. Yet, then it just really hit the ground. I got rid of so much more than I would have thought before.

I got to know a lot and I learned a lot. There, I want to share my future experiences. You're welcome to stop by.

Doris

Liste / list:
# TAG 1: Buchempfehlungen / Book recommendations
# TAG 2: Aussortieren und "Ausmisten" / Decluttering
# TAG 3: Unverpackt einkaufen / Bulk buying
# TAG 4: Seifenigel und Wattestäbchen / "Soap hedgehog and Q-tips"
# TAG 5 Sachen loswerden bei Auktionshaus, Goldankauf und Sozialkaufhaus / Ditching stuff at auctioneer's, charity store etc.
# TAG 6 Hofladen-Lieferservice / Farm shop delivery Service
# TAG 7 Eine Woche und mehrere leere Regale / One week and several empty shelves
# TAG 8 Nicht viel & Küchenschrank / Not much & kitchen cupboard
# TAG 9 The Minimalists
# TAG 10 Kleine Schritte / Little steps
# TAG 11 Ablehnen, Reduzieren, Wiederverwenden, Recyclen, Kompostieren / Refuse, Reduce, Reuse, Recycle, Rot
# TAG 12 Regionales & Unverpacktes entdeckt / Discoveries of local & waste-free products
# TAG 16 Prozess des Ausmistens / Process of decluttering
# TAG 18 Mülltonnen abbestellen? / Cancelling the garbage bins?
# TAG 19 Nichts / Nothing
# TAG 20 Weiter machen / Carrying on
# TAG 22-35
# TAG 36-48 Zwölf Regale / Twelve shelves
# TAG 49-50 Digitaler Kram / Digital stuff
# TAG 51 Schokolade... / Chocolate...
# TAG 52-53 LOVOS und LOHAS und mehr / LOVOS and LOHAS and more
# TAG 54-55 Und wieder vier, und Gedanken dazu / Four again, and thoughts on it
# TAG 56-62 Rückblick nach 2 Monaten / 2 months review

# TAG 63-111 minus20shelves.blogspot.com

Montag, 24. April 2017

Querbeet durch den Frühlingsgarten

Heute gibt es viele Bilder von einem Gartenrundgang am Abend mit ein paar aktuellen Übersichtsfotos mittendrin.

Vanillegelbe Tulpen am Steg. 


Pinkfarbene mit hellen Rändern.


Salat und Kohlrabi.



Gelbe Wildtulpen.


Am Insektenhotel.


Zwerg-Blutpflaume in Blüte.


Blick Richtung Rundholzsichtschutz.


Apfelbaum Retina.


Hut im Hartriegel.



Durch das Rankgitter.


Zuletzt gepflanzter Salat.


Staketenzaun.


Blick über den Staketenzaun Richtung Rundholzsichtschutz und Steinpyramide, ganz hinten rechts.



Pinkfarbene.


Holzsteg mit Geländer.


Strandeck.


Rosa-weiß-farbene.


Vanillegelbe am Strandeck.


Blick von erhöhter Stelle.


Richtung Gemüsegarten, im Vordergrund rundes Beet am Apfelbaum Resi.


Gebundenes Herz.


Richtung Gemüsegarten und Gartenhaus.


Ein Teil des Hanges, angelegt vor drei Jahren.


Pink und vanillegelb.


Pinkfarbene oberhalb der Muschelkalkmauer.


Muschelkalkmauer.



Rundholzsichtschutz von außen.


Über den Gartenzaun den Weg durch den Hang hinauf.


Garteneingang.


Strahlenanemonen.


Gelb-rote.


Vanillefarbene am Steg.



Pinkfarbene mit weißen Rändern.




Beet auf der Westseite.


Steinkraut.


Rhabarber.


Name vergessen, eine Zwiebelart, die winterhart ist.


Viele Gartengrüße
Doris

Samstag, 15. April 2017

Frohe Ostern

Mit aktuellen Bildern aus dem Garten im Abendlicht sende ich viele liebe Ostergrüße an alle.

Das runde Beet am Apfelbaum wechselt das ganze Jahr sein Erscheinungsbild, von den frühen Krokussen über verschiedene Farben und Sorten von Tulpen, zu Storchschnabel, Blauspiere & Co. bis hin zur herbstlichen Fetthenne.  


Rot oder eher Pink, eine interessante Farbe mit hoher Leuchtkraft, bei Sonnenschein wie auch bei bewölktem Himmel.


Staketenzaun zwischen Rasen und Gemüsegarten.


Die Zeit der vielen vanillegelben Tulpen ist da. Ich wollte ursprünglich eher kein Gelb im Garten... ohne Worte :-)


Die Westseite, das Strandeck mit Steinpyramide.


Eigentlich wollte ich auch kein Knallrot im Garten *lach*


Irgendwann habe ich beschlossen, dass es nicht die Frage ist welche Pflanze welcher Farbe in den Garten kommt, sondern wohin sie gesetzt wird.


Und ganz letztendlich habe ich die Überzeugung gewonnen, dass es besonders wichtig ist, dass es eine bunte Vielfalt an Insektenfutterpflanzen im Garten gibt.
  

Diese Tulpen sind als nächstes an der Reihe: In hellem Lila mit weißen Spitzen.


Die Goldgarben am Strandeck wurden letztes Jahr in die neuen Beete gesetzt.


Mehr Tulpen.


Am Rundholzsichtschutz.


Tomatenanzucht. Das Umsetzen in größere Behältnisse steht an.


Blick in Richtung Gemüsegarten.


Tulpen im Abendlicht am Steg.


Rundholzsichtschutz in der Abendsonne.


Im letzten Jahr gepflanzt: Eine Clematis an einem der drei Rosenbögen.


Johannisbeere.


Sonnenuntergang. 


Viele Frühlingsgartengrüße
Doris

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...